Einträge im Februar 2021 · News

Bölter 2.0 - und jetzt auf Deutsch!

Hallo liebe Leute,

die Tage werden wieder länger, die Temperaturen gehen rauf. Zeit für neuen Optimismus und Vorfreude auf ein lebendiges und kulturell vielfältiges Frühjahr und einen tollen Sommer! Jetzt ist es Zeit für meine offizielle Ankündigung großartiger musikalischer Neuerungen:

Ich werde ein neues Album machen. Besser gesagt: ich bin schon dabei. Es wird ein deutschsprachiges Album. Ich habe seit Herbst 10 neue Songs geschrieben und ein paar "alte" ins Deutsche übersetzt. Im Februar waren wir im Studio und haben alle Basics eingespielt. Wir, das ist die Band: Heiko Peter am Schlagzeug (ehem. Wendrsonn), Steffen Knauss am Bass (u.a. Yai Hofer). Die Basics sind Schlagzeug, Bass und Gitarre sowie meine Stimme. Alles live eingespielt und weitestgehend analog aufgenommen von Sven "Samson" Geiger. Das Album soll im Mai als Vinyl und im April als CD erscheinen. Das Projekt macht uns allen sehr viel Spaß und gibt uns viel Kraft in diesen Zeiten. Mir hat es sehr durch den Winter geholfen und meinem Künstler-Dasein wieder mehr Bedeutung verliehen. Es tut gut gemeinsam daran zu arbeiten. Wir melden uns mit Schwung zurück sobald es wieder erlaubt ist aufzutreten!

Wen es blendend interessiert wie es zu dieser Idee kam, ein deutsches Album aufzunehmen und wieder ins Studio zu gehen, darf gern weiterlesen:

Im Sommer letzten Jahres half uns Steffen für ein paar Shows am Bass aus. Als wir merkten, dass das gut harmoniert und wir uns mit vielen Ideen hervorragend ergänzten, begannen wir Pläne für eine intensivere Zusammenarbeit zu schmieden. Alles ging zügig voran und eins kam zum anderen. Mir schien, es sei die richtige Zeit und die richtige Band um einen Neuanfang zu starten, der viel Fleiß und Vorlauf benötigt.

In den letzten Jahren häuften sich die Fragen einiger Konzertgäste, die wissen wollten, warum ich denn immer auf Englisch und nicht auf Deutsch singe. Lange Zeit bekamen sie immer die gleiche Antwort: die Songs klingen auf Englisch einfach besser und authentischer, es passt eben besser zum Sound. Und außerdem bräuchte es sehr viel Zeit um mich mit der Thematik - Americana Sound und deutsche Texte - intensiv zu befassen. Wenn ich das ganze Jahr über unterwegs bin, kann ich mich nicht darauf konzentrieren. Im letzten Jahr dann, als ich den Sommer über wieder einige Shows spielen durfte, konnte ich die Fragen so nicht mehr beantworten und musste zugeben: ja, stimmt, warum singe ich eigentlich immer noch auf englisch? Ich denke auf deutsch und unterhalte mich täglich auf deutsch, in meinem persönlichen Mischmasch aus angenommenen Dialekten und meinem individuellen Wortschatz. Es ist doch schade, dass mich mein Publikum bei meinen Konzerten nicht versteht. Es ist wie ein Vorhang zwischen Bühne und Publikum, dabei hab ich so viel in meinen Liedern zu sagen.

Zeit hatte ich nun im neuen Lockdown genug. Also sagte ich mir: wenn ich keine Konzerte und keine Musik mehr live spielen darf, dann schreib ich eben neue Lieder und finde heraus, wie ich meinen Sound auf deutsch umsetzen kann. Gesagt - getan.

Nun sind alle Stücke aufgenommen und werden demnächst noch mit E-Gitarren, Mundharmonikas, Pedal Steel und Chören geschmückt bevor es an den Mix geht. Ich kann schonmal so viel verraten: es wird echt gut! Und ich kann es kaum erwarten die Stücke mit der Band endlich live zu spielen.

Ich werde sie allerdings auch solo spielen. Schauen wir mal was an Konzerten stattfinden wird. Bislang sind und waren viele geplant, einige wurden bereits zum 5. mal verschoben. Sobald es wieder geht, werde ich sowohl solo als auch mit Band auftreten!

Das nächste Konzert findet mal wieder virtuell statt. Am kommenden Freitag (26.02.21) um 20 Uhr wird über den YouTube-Kanal vom Kulturzentrum Schlachthof Kassel mein Konzert live gestreamt. Und sicherlich werden auch einige der neuen Songs ihr Live-Debüt erleben! Hier der Link:

https://www.youtube.com/watch?v=Km04yXbIY3A&feature=youtu.be

Ich freu mich auf euch! Lasst von euch hören - über den Chat und lasst uns gemeinsam einen netten Abend verbringen. Prost!

Ich hoffe, dass wir uns bald in echt wieder sehen und verspreche euch: beim nächsten musikalischen Treffen, werdet ihr mich auch verstehen!

Bis dahin,

bleibt gesund und munter!

Euer Philip

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/Km04yXbIY3A" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>


Kommentare (0)

Kommentar verfassen